Korfu

Früh um 08.00 Uhr erreichen wir die Insel Korfu, die nördlichste und zweitgrößte der sieben Ionischen Inseln von Griechenland. Sie liegt im Ionischen Meer, dem Teil des Mittelmeers, an den sich im Norden die Adria anschließt. Korfu liegt dabei etwa auf Höhe des italienischen "Stiefelabsatzes" und nähert sich im Norden bis auf 2 km der albanischen Küste. Aufgrund der für griechische Verhältnisse recht üppigen Vegetation wird sie auch "die grüne Insel" genannt. Die Hauptstadt der Insel heißt ebenfalls Korfu.

Für heute sind außer der Mein Schiff 6 noch vier weitere Kreuzfahrtschiffe im Hafen; ich hoffe, wir sind die ersten und bekommen einen guten Liegeplatz. Korfu habe ich bereits vor einigen Jahren schon einmal alleine mit der Mein Schiff-Flotte besucht; was ich damals unternommen habe, könnt ihr hier nachlesen. 

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das "Achilleion", eine Villa der Kaiserin Elisabeth von Österreich (Sisi), die sich gerne auf Korfu aufhielt, das Kloster Vlacherna, Pondikonissi - die sog. "Mäuseinsel" - und die Bucht mit dem Kloster von Palaiokastritsa. Durch seine Nähe zu Italien geriet Korfu schon früh unter römischen Einfluss. Dadurch, dass Korfu mehrere Jahrhunderte durch die Venezianer bis ins Jahr 1852 besetzt war, erklärt sich der venezianische Flair der Insel. Viele Häuser haben noch heute schöne Portale aus venezianischer Zeit. 

Zahlreiche Strände, durchgehend sandig, sind auf der Insel anzutreffen. Der Pantokrator, mit 906 Metern über dem Meeresspiegel liegend, stellt den höchsten Berg der Insel dar. Aber auch Korfu-Stadt ist mit seiner Altstadt und der Festung sehenswert.

Andreas, Sonja, Gerd und ich erwartet direkt nach den Anlegen ein englischsprachiger Guide von Corfu Taxi. Bei ihm haben wir vorab einen 5-stündigen Ausflug gebucht. Auf diesem werden wir außer den o.g. Sehenswürdigkeiten und der schönen Landschaft hoffentlich noch mehr von der Insel sehen. Unsere Tour endet direkt in Korfu-Stadt. Hier steht noch ein Altstadtbummel alleine auf dem Programm; danach fahren wir dann rechtzeitig mit einem Taxi oder mit dem Bus wieder zum 2,5 km entfernten Kreuzfahrtterminal zurück.

Um 19.00 Uhr geht es von Korfu  weiter auf die nächste griechische Insel Kefalonia.